Asterion kauft Wohnportfolio in Sachsen

Velero Partners hat im Rahmen ihres Exklusivmandats für die Luxemburger Asterion-Gruppe 368 Wohnungen im sächsischen Kamenz, ca. 50 km von Dresden entfernt, erworben. Die Jahresnettokaltmiete beträgt € 1,05 Mio. Mit einem Leerstand von 12,5% erwirtschaftet das Portfolio bereits eine Anfangsrendite von 8,65%. Der wirtschaftliche Übergang soll zum Jahreswechsel vollzogen werden.

Frank Wildhirt, Geschäftsführer von Velero Partners, sagt: „Mit einem Leerstand von 12,5% bieten die sanierten Objekte weiteres Optimierungspotenzial.“

Velero Partners hat für die Asterion-Gruppe somit seit März diesen Jahres einen Gesamtbestand von 3.250 Wohnungen aufgebaut, der weiter aufgestockt werden soll. „Aktuell prüfen wir weitere Portfolien, bei den wir hoffen, diese auch noch im Jahr 2016 zum Abschluss bringen zu können“, sagt Frank Wildhirt.