Velero Partners GmbH ernennt Stefan Kube zum dritten Geschäftsführer^

Velero Partners GmbH ernennt Stefan Kube zum dritten Geschäftsführer
Die Velero Partners GmbH wird Herr Stefan Kube (38) zum 01.06.2019 zum weiteren
Geschäftsführer bestellen. Er wird als COO federführend die Immobilienwirtschaft
verantworten.

Herr Kube bringt langjährige Erfahrung im Immobilien- und Finanzbereich mit. Zuvor war er
Geschäftsführer der BBT Transaktion und Bewertungs GmbH. Er entwickelte unter anderem
Planungs- und Controllingtools für große deutsche Investmentfonds.
„Herr Kube hat über die letzten Jahre das Wachstum der Velero-Gruppe wesentlich mit
begleitet und vorangetrieben.“, sagen Sascha Giest und Thomas Lange, geschäftsführende
Gesellschafter der Velero Partners GmbH. „Wir freuen uns, ihn nun auch für die
Geschäftsführung gewinnen zu können.“

VELERO PARTNERS
Velero Partners ist als etablierter Assetmanager auf Kauf und Verwaltung von deutschen
Immobilien fokussiert. Unter anderem betreuen wir für unsere Investoren inzwischen knapp
8.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten im gesamten Bundesgebiet.
Unsere Mission ist der Aufbau und die Optimierung langfristig renditestarker Portfolios in
attraktiven Lagen.
Die Geschäftsführer der Gesellschaft bringen langjährige Erfahrung aus dem
Immobiliengeschäft mit, sind in ein weitreichendes Netzwerk in allen Teilen der
Immobilienbranche eingebunden und profitieren von guten Kontakten zu Banken und
Finanzinvestoren.

Berlin, 06.06.2019

Velero Gruppe kauft im Auftrag ca. 2.700 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

• Fast 2.700 Wohnungen mit ca. 208.000 m2 erworben
• Standorte Dortmund, Duisburg, Wuppertal, Remscheid und Dorsten

Berlin, 18.06.2019: die Velero Gruppe hat im Auftrag einen Ankauf von insgesamt 2.700
Wohneinheiten beurkundet. Verkäufer sind Tochtergesellschaften der LEG Immobilien AG.
Die Objekte des angekauften Portfolios befinden sich in den Städten Dortmund, Duisburg, Remscheid,
Wuppertal und Dorsten. Die Käufer planen die Bestände weiter zu entwickeln, den technischen
Zustand zu verbessern und dabei den Leerstand zu senken. Dafür sind größere Investitionen für
Sanierungen in die Bestände und die Leerwohnungen geplant. Am Standort Dorsten ist mit der
Verkäuferin vereinbart, dass die Käufer in die zwischen der Stadt Dorsten, der DWG und der LEG
geschlossene Siedlungsvereinbarung zu gleichen Konditionen eintreten. Des Weiteren steht die
Käuferseite dem Verkauf eines für die Stadt interessanten Grundstückes positiv gegenüber.
Die Velero Gruppe betreut für seine Investoren in Nordrhein-Westfalen bereits über 4.500
Wohneinheiten. Der gesamte Bestand in Deutschland, welcher durch die Gruppe nun verwaltet wird,
konnte mit dem Kauf auf mehr als 10.400 Wohnungen ausgebaut werden. Weitere Angebote werden
aktuell geprüft.
Seit der Gründung im August 2015 ist die Velero Gruppe auf nunmehr 65 Mitarbeiter angewachsen.
Velero verfolgt weiterhin mit seinen Partnern das Ziel, Investments in Wohnungsbeständen in
aufsteigenden Lagen zu tätigen. Das Leistungsspektrum umfasst neben dem Transaktions- und
Finanzierungsgeschäft die komplette Wertschöpfungskette der Bewirtschaftung – Asset, Property und
Facility Management.
Die Käufer wurden von Kanzlei Greenberg Traurig Germany, LLP, in steuerlichen Fragen von SWAP
Steffen Wissmann Accounting Performance und in technischen Fragen von der Aspera technics GmbH
beraten. Der Kaufvertrag wurde im Notariat Karin Arnold in Berlin beurkundet.

Zu den Konditionen wurden zwischen den Parteien des Kaufvertrages Stillschweigen vereinbart.