Velero Gruppe kauft im Auftrag ca. 2.700 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

• Fast 2.700 Wohnungen mit ca. 208.000 m2 erworben
• Standorte Dortmund, Duisburg, Wuppertal, Remscheid und Dorsten

Berlin, 18.06.2019: die Velero Gruppe hat im Auftrag einen Ankauf von insgesamt 2.700
Wohneinheiten beurkundet. Verkäufer sind Tochtergesellschaften der LEG Immobilien AG.
Die Objekte des angekauften Portfolios befinden sich in den Städten Dortmund, Duisburg, Remscheid,
Wuppertal und Dorsten. Die Käufer planen die Bestände weiter zu entwickeln, den technischen
Zustand zu verbessern und dabei den Leerstand zu senken. Dafür sind größere Investitionen für
Sanierungen in die Bestände und die Leerwohnungen geplant. Am Standort Dorsten ist mit der
Verkäuferin vereinbart, dass die Käufer in die zwischen der Stadt Dorsten, der DWG und der LEG
geschlossene Siedlungsvereinbarung zu gleichen Konditionen eintreten. Des Weiteren steht die
Käuferseite dem Verkauf eines für die Stadt interessanten Grundstückes positiv gegenüber.
Die Velero Gruppe betreut für seine Investoren in Nordrhein-Westfalen bereits über 4.500
Wohneinheiten. Der gesamte Bestand in Deutschland, welcher durch die Gruppe nun verwaltet wird,
konnte mit dem Kauf auf mehr als 10.400 Wohnungen ausgebaut werden. Weitere Angebote werden
aktuell geprüft.
Seit der Gründung im August 2015 ist die Velero Gruppe auf nunmehr 65 Mitarbeiter angewachsen.
Velero verfolgt weiterhin mit seinen Partnern das Ziel, Investments in Wohnungsbeständen in
aufsteigenden Lagen zu tätigen. Das Leistungsspektrum umfasst neben dem Transaktions- und
Finanzierungsgeschäft die komplette Wertschöpfungskette der Bewirtschaftung – Asset, Property und
Facility Management.
Die Käufer wurden von Kanzlei Greenberg Traurig Germany, LLP, in steuerlichen Fragen von SWAP
Steffen Wissmann Accounting Performance und in technischen Fragen von der Aspera technics GmbH
beraten. Der Kaufvertrag wurde im Notariat Karin Arnold in Berlin beurkundet.

Zu den Konditionen wurden zwischen den Parteien des Kaufvertrages Stillschweigen vereinbart.

 

Velero Partner und Asterion kaufen Immobilienportfolio mit 84 Einheiten

Berlin, den 25.05.16. Gekauft wurde heute ein Wohnanlage mit insgesamt 84 Wohneinheiten in Cottbus. Das kernsanierte, vollvermietete Objekt befindet sich in einem außergewöhnlich guten technischen Zustand und erwirtschaftet eine Bruttoanfangsrendite von 8,8%. Verkäufer des Objektes mit einer Wohnfläche von 5.070 m² ist eine von Privatpersonen gehaltene Objektgesellschaft. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dies ist bereits der dritte Ankauf innerhalb von 3 Monaten. Im März und April hat Velero Partners aus Berlin für die Asterion Wohnen bereits 2 Wohnimmobilienportfolien mit insgesamt ca. 1.460 Einheiten erworben. Durch diesen Ankauf wächst der Wohnungsbestand auf 1.550 Wohneinheiten. Weitere Ankäufe werden geprüft und sollen in Kürze zum Abschluß kommen. Gesucht werden Portfolien und Objekte ab etwa 100 Wohneinheiten im gesamten Bundesgebiet. Die Portfolien sollen einen guten technischen Zustand und eine Vermietungsquote von mindestens 75% aufweisen.

Velero Partners wird für das Portfolio das Asset Management übernehmen.

Vermittelt wurde das Portfolio von der Ruhrwert aus Oberhausen. Bei den Vertragsverhandlungen wurden Velero Partners und Asterion von der Kanzlei Greenberg Traurig Germany, LLP, Berlin beraten.

Velero Partners und Asterion kaufen Immobilienportfolio mit ca. 1.000 Wohneinheiten

Gekauft wurde heute  ein Wohnimmobilienportfolio mit insgesamt ca. 1.000 Wohneinheiten in einer nordrheinwestfälischen Großstadt. Das Portfolio erwirtschaftet aktuell bei einem Leerstand von 6,8% ca. 3,5 Mio. Jahresnettokaltmiete. Das Portfolio bietet eine  Gesamtfläche rd. 64.700 Quadratmetern. Verkäufer der Objekte ist ein Wohnungsunternehmen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Bereits im März hat Velero Partners aus Berlin für die Asterion Wohnen das erste Wohnimmobilienportfolio mit 455 Einheiten im Sachsen-Anhaltinischen Bad Dürrenberg erworben, nun folgte der zweite Ankauf.

Velero Partners wird für das Portfolio das Asset Management übernehmen. Übergang von Nutzen und Lasten sind noch im Laufe des I. Halbjahres 2016 vorgesehen.

Weitere Ankäufe stehen unmittelbar bevor. Der Fokus liegt auf kleineren Portfolien und Objekte zwischen 100 und 1.000 Wohneinheiten.

Bei den Vertragsverhandlungen wurde Velero Partners und Asterion von der Kanzlei Greenberg Traurig Germany, LLP, Berlin beraten.
Die technische Due Diligence für den Käufer hat die BBT Gruppe aus Berlin erstellt.

Berlin, den 27.04.2016

VELERO PARTNERS startet mit 50 Mio. €

VELERO PARTNERS startet mit 50 Mio. € als Asset Manager der ASTERION WOHNEN

– 50 Mio. € Eigenkapital bei institutionellen Investoren aufgenommen
– Fokus auf renditestarke deutsche Wohnimmobilien in attraktiven B- und C-Lagen
– VELERO PARTNERS als exklusiver Asset Manager und Transaktionsmanager beauftragt
– Langjährige Partnerschaft und weitere Eigenkapitalinvestments geplant, um soliden Bestand aufzubauen
– Erste Ankäufe bereits kurz vor der Beurkundung

Das neu gegründete Immobiliengesellschaft ASTERION WOHNEN hat in einer ersten Tranche 50
Millionen Euro Eigenkapital von institutionellen Kapitalgebern für den Erwerb von deutschen
Wohnimmobilien eingeworben. Investiert werden soll vornehmlich in kleinere bis mittlere
Wohnimmobilienportfolien ab ca. 100 Wohneinheiten, in Städten und Gemeinden ab 10.000
Einwohnern. Geprüft wird aber auch der Ankauf von größeren Portfolien und komplexeren Strukturen.
Ziel ist ein langjähriger Bestandsaufbau und die Optimierung der Bestände, um eine entsprechende
Rendite zu realisieren. Ebenso wird der Ankauf von Privatisierungsportfolien in Betracht gezogen. Je
nach Bedarf und Portfoliogröße besteht die Möglichkeit, weitere Eigenkapitalzusagen zu erhalten.
Als exklusiver Partner für den Ankauf und das Asset Management wurde die in Berlin ansässige VELERO
PARTNERS GMBH mandatiert. VELERO PARTNERS übernimmt neben der Identifizierung der
Ankaufobjekte und den Ankaufverhandlungen die vollständige Steuerung der Due Diligence Prozesse
und das Asset Management über die gesamte Haltedauer der Bestände. „Wir freuen uns, mit der
ASTERION WOHNEN einen kapitalstarken Partner gefunden zu haben, den wir maßgeblich bei den
Wachstumszielen begleiten und unterstützen können.“ erklärt Sascha Giest, geschäftsführender
Gesellschafter der VELERO PARTNERS.

VELERO PARTNERS war in der zweiten Jahreshälfte 2015 von ehemaligen Managern der Westgrund AG
sowie einem Privatisierungsspezialisten gegründet worden, um auf Basis bestehender Netzwerke und
langjähriger Erfahrungen Chancen im deutschen Wohnimmobilienmarkt zu nutzen.
Bei den Vertragsverhandlungen wurde VELERO PARTNERS von der Kanzlei Greenberg Traurig Germany,
LLP, Berlin, und von SWAP (Steffen Wissmann Accounting Products) beraten.