VELERO PARTNERS startet mit 50 Mio. €

VELERO PARTNERS startet mit 50 Mio. € als Asset Manager der ASTERION WOHNEN

– 50 Mio. € Eigenkapital bei institutionellen Investoren aufgenommen
– Fokus auf renditestarke deutsche Wohnimmobilien in attraktiven B- und C-Lagen
– VELERO PARTNERS als exklusiver Asset Manager und Transaktionsmanager beauftragt
– Langjährige Partnerschaft und weitere Eigenkapitalinvestments geplant, um soliden Bestand aufzubauen
– Erste Ankäufe bereits kurz vor der Beurkundung

Das neu gegründete Immobiliengesellschaft ASTERION WOHNEN hat in einer ersten Tranche 50
Millionen Euro Eigenkapital von institutionellen Kapitalgebern für den Erwerb von deutschen
Wohnimmobilien eingeworben. Investiert werden soll vornehmlich in kleinere bis mittlere
Wohnimmobilienportfolien ab ca. 100 Wohneinheiten, in Städten und Gemeinden ab 10.000
Einwohnern. Geprüft wird aber auch der Ankauf von größeren Portfolien und komplexeren Strukturen.
Ziel ist ein langjähriger Bestandsaufbau und die Optimierung der Bestände, um eine entsprechende
Rendite zu realisieren. Ebenso wird der Ankauf von Privatisierungsportfolien in Betracht gezogen. Je
nach Bedarf und Portfoliogröße besteht die Möglichkeit, weitere Eigenkapitalzusagen zu erhalten.
Als exklusiver Partner für den Ankauf und das Asset Management wurde die in Berlin ansässige VELERO
PARTNERS GMBH mandatiert. VELERO PARTNERS übernimmt neben der Identifizierung der
Ankaufobjekte und den Ankaufverhandlungen die vollständige Steuerung der Due Diligence Prozesse
und das Asset Management über die gesamte Haltedauer der Bestände. „Wir freuen uns, mit der
ASTERION WOHNEN einen kapitalstarken Partner gefunden zu haben, den wir maßgeblich bei den
Wachstumszielen begleiten und unterstützen können.“ erklärt Sascha Giest, geschäftsführender
Gesellschafter der VELERO PARTNERS.

VELERO PARTNERS war in der zweiten Jahreshälfte 2015 von ehemaligen Managern der Westgrund AG
sowie einem Privatisierungsspezialisten gegründet worden, um auf Basis bestehender Netzwerke und
langjähriger Erfahrungen Chancen im deutschen Wohnimmobilienmarkt zu nutzen.
Bei den Vertragsverhandlungen wurde VELERO PARTNERS von der Kanzlei Greenberg Traurig Germany,
LLP, Berlin, und von SWAP (Steffen Wissmann Accounting Products) beraten.